Das ganze Jahr über gärtnern

Fotolia_43247253_Subscription_Monthly_XL

Bildquelle: © alisonhancock - Fotolia.com

Schon die Fürsten in früheren Jahrhunderten hatten bei ihren Schlössern Orangerien, in denen ihre Gärtner auch im Winter frisches Obst für die erlauchte Tafel pflücken konnten. Auch Südfrüchte, die es damals noch nirgendwo zu kaufen gab, wie Orangen, Zitronen und Pomeranzen gediehen hier prächtig. Heute muss niemand mehr ein König oder Herzog sein, um sich sein eigenes Gewächshaus leisten zu können. Es gibt sie inzwischen in allen möglichen Preisklassen, von einfachen Ausführungen für den Balkon bis hin zu gusseisernen Pavillons für größere Anwesen.

Die Betätigung im Garten tut vielen Menschen gut

Im Winter vermissen daher vor allem passionierte Gärtner ihr Hobby. Mit einem Gewächshaus müssen sie jedoch auch in der kalten Jahreszeit nicht mehr darauf verzichten. Doch neben der Zerstreuung hat der eigene Anbau von Obst, Blumen und Salaten natürlich auch den Vorteil, dass Düngerrückstände und Schadstoffe, wie man sie gerade im Winter oft auf südlichen Produkten findet, vermieden werden können. Auch ist selbst gezogenes Gemüse wesentlich günstiger, als teuer im Supermarkt Eingekauftes. Im Gewächshaus kann man schon früh ab Februar verschiedene Pflanzen behutsam vorziehen. Vor allem Tomaten, Paprika, Chili und Gurken, aber auch Blumen wie Geranien, Begonien und Petunien eignen sich zur Anzucht, um sie dann nach den Nachtfrösten ins Freie auszusiedeln. Während die Gärten der Nachbarn noch kahl sind, bis die Samen endlich aufgehen, kann man sich selbst schon über eine bunte Blütenpracht freuen. Auch empfindliche Gewächse können hier gut die dunkle Jahreszeit verbringen, ohne Schaden zu nehmen. Hier ist der Treibhauseffekt einmal kein Schreckgespenst, sondern vielmehr ein großer Vorteil, um ganzjährig ein gemäßigt warmes Klima zu erzeugen.

Das richtige Gewächshaus

Wer eine entsprechende Gartenfläche zur Verfügung hat, sollte sich größenmäßig schon für ein Gewächshaus entscheiden, in dem er stehen und sich komfortabel bewegen kann. Das ist wesentlich rückenschonender, als immer nur gebückt zu arbeiten. Ideal sind auch Ausführungen, bei denen eine Klappe im Dach geöffnet werden kann, um für eine optimale Durchlüftung zu sorgen. Für viele Gewächshäuser, z.B. von shopoase24.de, gibt es auch gleich passend dazu Regale oder platzsparende Klapptische zu kaufen. Wichtig für die Verankerung ist ein stabiles Fundament, das man ebenfalls dazu bestellen kann. Handwerklich Begabte können es aber auch selbst anfertigen. Bei einer qualitativ hochwertigen Ausführung ist ein Gewächshaus auf jeden Fall ein Produkt, an dem man lange Freude hat. Und es ist auch ein ideales Geschenk für Menschen mit einem grünen Daumen. Wie wäre es, wenn alle Verwandten und Freunde zum runden Geburtstag ihr Geld zusammenlegen, für eine Überraschung, die wirklich gut ankommt? Bei einer entsprechenden Größe erspart ein Gewächshaus übrigens den Kauf eines wesentlich teureren Wintergartens. Auch im Dezember kann man hier warm im Grünen sitzen. Bei einer schönen Tasse Kaffee, inmitten von Orangenbäumchen, Bananenstauden, Orchideen und Palmen lässt es sich doch schon wunderbar vom kommenden Sommerurlaub träumen!